Zeichen und Wunder im Himmel

 

Zu keiner anderen Zeit der Geschichte hat es jemals eine solch erstaunliche Anhäufung von Zeichen und Wundern gegeben, wie die, die hier zusammengestellt und weiter unten gelistet sind. Wahrlich, „die Himmel verkündigen die Ehre Gottes; und das Firmament zeigt Seiner Hände Werk!“ Dies sind nicht die allgemeinen „Zeichen der Zeit“, die keinen Hinweis auf bestimmte Termine geben. Sondern jetzt, da sich die letzten Ereignisse entfalten, hat der Herr in Seiner großen Barmherzigkeit bestimmte Zeichen am Himmel gegeben, die in der Bibel beschrieben sind, um die schlafenden Bewohner der Erde aufzuwecken und auf die Dringlichkeit der Zeit, in der wir leben, aufmerksam zu machen.

Der letzte Elia ist gekommen und durch ihn hat Gott die letzten Posaunenwarnungen gegeben, die zu ganz bestimmten Zeitpunkten ihre Weckrufe nach Gottes Himmelsuhr erschallen lassen! Das sind die Wunder im Himmel, von denen Joel prophezeite:

Und ich werde Wunder geben im Himmel und auf der Erde: Blut und Feuer und Rauchsäulen; (Joel 2,30)

Diese spezifischen Datumsangaben werden im Himmel offenbart, währenddessen die Presse auf der Erde über Feuer, Rauch und Blut berichtet. Das Ziel dieser Zusammenstellung ist es, die überwältigenden Beweise aufzuzeigen, dass die Hand Gottes die Posaunenwarnungen lenkt. Die detaillierten himmlischen Zeichen der Posaunen, im Einklang mit den himmlischen Zeichen gemäß den Ernte-Texten aus Offenbarung 14,13-20, kombiniert mit prophetischen Ereignissen, die von Blut, Feuer und Rauch auf der Erde begleitet werden, bieten einen imposanten Berg an Beweisen dafür, dass die Orion-Uhr mit all ihren Zyklen[1] seit der Schöpfung wahr ist. Jetzt ist die Zeit gekommen, aufzuschauen und zu glauben!

Alle diese Wunder und Zeichen zeigen in ihrer Gesamtheit, dass es nicht mehr richtig ist zu sagen, dass die letzten Ereignisse kommen werden, sondern sie haben bereits begonnen und viele haben sich bereits mit göttlicher Präzision erfüllt! Dieses Dokument beweist, dass die Welt den letzten Ruf der Barmherzigkeit Gottes vor dem großen und furchtbaren Tag des Herrn bereits hört und sieht. Bald wird es zu spät sein, den eingeschlagenen Weg zu ändern.

die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag Jahwes kommt, der große und furchtbare. (Joel 2,31)

Wirst du Gottes klare Warnungen beachten und dein Leben in Einklang mit Seinem Gesetz bringen? Gott möchte dich nicht erschrecken, sondern dich zur Umkehr aufrufen, denn nur in Übereinstimmung mit Seinem Gesetz kann ein Mensch ewiges Leben empfangen. Die Welt im Allgemeinen hat das Königreich Gottes verworfen und ihre eigenen Gesetze erlassen – Gesetze, die Toleranz gegenüber der Sünde fordern; aber Gott spricht mit klaren Worten und sagt, dass solche Wege zum Tode führen.

Ein Weg mag dem Menschen richtig erscheinen, und schließlich ist es doch der Weg zum Tod. (Sprüche 16,25)

Der Weg der LGBT-Toleranz und der Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe ist der Weg des Todes. Gott möchte den Menschen von der Sünde befreien. Möchtest du das auch? Dann hat Joel eine frohe Botschaft für dich!

Es soll aber geschehen, daß ein jeder, der den Namen des HERRN anruft, gerettet wird; denn auf dem Berge Zion und zu Jerusalem wird eine Zuflucht sein, wie der HERR versprochen hat, und bei den Übriggebliebenen, die der HERR beruft. (Joel 2,32)

Die Struktur dieses Dokuments

Weiter unten findest du die Zeichen der Posaunen, die bereits zu erschallen begonnen haben. Im Laufe der Zeit wird dieses Dokument, je nach Bedarf, mit weiteren Erfüllungen aktualisiert und soll als Referenz und Zeugnis für die Treue Gottes dienen.

Die himmlischen Zeichen werden durch folgende Symbole visuell gegliedert:

  • Das Orion-Symbol zeigt an, dass es hier um Informationen über himmlische Zeichen geht, die von der Orion-Uhr offenbart werden.

  • Das Schofarhorn-Symbol (Posaune) weist auf Himmelszeichen, die direkt mit dem entsprechenden Posaunentext verbunden sind.

  • Das notarielle Siegel-Symbol tragen himmlische Zeichen, die direkt mit dem entsprechenden Ernte-Vers aus Offenbarung 14 und der zugehörigen Posaune zu tun haben.

Außer der Gliederung der Zeichen mit Hilfe dieser Symbole, werden weitere damit im Zusammenhang stehende himmlische Zeichen durch runde Gliederungspunkte aufgelistet. Danach kommen irdische Ereignisse, die mit Feuer, Rauch und Blut zu tun haben, mit einem entsprechenden visuellen Symbol. Irdische Ereignisse, die im Zusammenhang mit den Prophezeiungen der Posaunen stehen, folgen den Feuer-Rauch-und-Blut-Ereignissen mit ihren eigenen Gliederungspunkten.

Wir haben überall relevante Bilder und Links auf Videos und Artikel mit weiterführenden Informationen beigefügt.

 

Die Erste Posaune

Kernzeit: 22. November 2016 – 5. März 2017

 

Und der erste Engel posaunte, und es entstand Hagel und Feuer, mit Blut vermischt, und wurde auf die Erde geworfen; und der dritte Teil der Erde verbrannte, und der dritte Teil der Bäume verbrannte, und alles grüne Gras verbrannte. (Offenbarung 8,7)

Himmlische Zeichen

  • Am 22. November 2016 zeigt die Orion-Uhr auf Saiph und weist damit auf das Gesicht des Löwen.

  • Hagel und Feuer: Am 22. November 2016 befindet sich der Meteorschauer der Leoniden direkt am Sichelblatt des Löwen und repräsentiert dadurch Hagel und Feuer (Video).

  • Am 22. November befindet sich der Mond (die Erntesichel) den ganzen jüdischen Tag im Löwen (Video).

Löwen am 22/11/2016Die Sonne am 22/11/2016

Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel [vom Löwen aus dem Stamme Juda], die sprach: Schreibe: Selig sind die Toten, die im Herrn sterben, von nun an! Ja, spricht der Geist, auf daß sie ruhen von ihren Mühen; ihre Werke aber folgen ihnen nach. (Offenbarung 14,13)

Weitere himmlische Ereignisse im Zusammenhang mit der ersten Posaune

  • Am 22. November befindet sich die Sonne in der Waage (ihr letzter Tag in diesem Sternzeichen). Die Waage – mit ihren Waagschalen – repräsentiert das Gericht, und exakt an diesem Tag begann die entscheidende Phase des Gerichts an den Lebenden.

  • Mit Sonnenuntergang (in Jerusalem) am 20. November 2016 trat Jupiter in den Schoß der Jungfrau ein.

  • Die Sonne erreicht den Skorpion (vom 22.-24. November 2016) im Rauch (der Milchstraße), der von der Erde aufsteigt. Mehr darüber in Die erste Posaune und WW3 und die verbrannte Erde.

Begleitendes Blut, Feuer und Rauch

  • 23. November–9. Dezember 2016 – Große rauchende Berge, Waldbrände [Englisch] in Tennessee, USA.

    72 km2 verbrannt; 2.400+ Gebäude zerstört; 14 Todesfälle.

    Auf die Erde geworfen: Die Erde repräsentiert Amerika.

  • Der Rauch von den oben genannten Bränden.

Weitere irdische Ereignisse in Verbindung mit der ersten Posaune

 

Die Zweite Posaune

Kernzeit: 6. März – 19. Juli 2017

 

Und der zweite Engel posaunte: und wie ein großer, mit Feuer brennender Berg wurde ins Meer geworfen; und der dritte Teil des Meeres wurde zu Blut. Und es starb der dritte Teil der Geschöpfe, welche im Meere waren, die Leben hatten, und der dritte Teil der Schiffe wurde zerstört. (Offenbarung 8,8-9)

Himmlische Zeichen

  • (Die Orion-Uhr zeigt auf den Stern Rigel und weist damit auf das Gesicht des Adlers.)

  • Großer Berg: Merkur repräsentiert den großen Berg.

    Mit Feuer brennend: Konjunktion von Merkur mit der Sonne am 7. März.

    Ins Meer geworfen: Am 6. März erreicht Merkur, brennend durch die Sonne, den Wasserstrahl, der vom Wassermann in das ihn umgebende Meer ausgegossen wird.

  • Der dritte Teil der Geschöpfe starb: In dieser Region des Firmaments befinden sich sechs Meeresbewohner, wovon zwei Fische (ein Drittel) von Merkur „getötet“ werden, indem er wie ein Geschoß vom 29. bis 22. März (retrograde Zeit) durch die zwei Fische fliegt.

  • Der dritte Teil des Meeres wurde zu Blut: Am 6. März passierte der (rote) Planet Mars die Wunde des ersten Fisches des Sternzeichens der Fische (ein Drittel der Meeresbewohner), so dass das Meer am Firmament rot wie Blut wurde. (Video)

Aquarius am 6/3/2017 Orion am 6/3/2017

Und ich sah, und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke saß einer, der glich einem Menschensohn; er hatte auf seinem Haupte eine goldene Krone und in seiner Hand eine scharfe Sichel. (Offenbarung 14,14)

  • Der Mond (die Erntesichel) befindet sich in der Hand Orions, der auf der weißen Wolke (Orion-Nebel) sitzt. Die goldene Krone (Auriga mit Capella, dem goldenen Stern) befindet sich über Orions Kopf. (Video)

Weitere Himmlische Ereignisse im Zusammenhang mit der Zweiten Posaune

Begleitendes Blut, Feuer und Rauch

  • Der Rauch von den oben genannten Feuern und Raketen.

  • Massensterben der Lachse im Pazifischen Ozean (Bericht: 26. März 2017).

Weitere irdische Ereignisse im Zusammenhang mit der zweiten Posaune

 

Die Dritte Posaune

Kernzeit: 20. Juli – 13. September 2017

 

Und der dritte Engel posaunte; da fiel ein großer Stern vom Himmel, brennend wie eine Fackel [oder auch „Lampe“], und er fiel auf den dritten Teil der Flüsse und auf die Wasserquellen; und der Name des Sternes heißt Wermut. Und der dritte Teil der Gewässer wurde zu Wermut, und viele der Menschen starben von den Gewässern, weil sie bitter geworden waren. (Offenbarung 8,10-11)

Himmlische Zeichen

  • Die Orion-Uhr zeigt auf die Thronlinien, deren Anfangszeit sich vom 20. bis 27. Juli 2017 erstreckt.

  • Großer Stern: Das kleinere Licht (des Mondes).

    Brennend wie eine Lampe: 20. Juli – Konjunktion von Mond und Aldebaran, die eine hebräische Lampe formen.

  • Fiel auf den dritten Teil der Flüsse und Wasserquellen: 20. Juli – der Mond versinkt (in retrograder Zeit) hinter dem Horizont (Video), wenn man es von den Flüssen Edens (nahe Chorramshahr, Iran) (Video) aus betrachtet.

  • Wermut: Die Darstellung der Geschichte vom Angriff des (durch den Mars) roten Drachen auf die Übrigen des Samens der Frau (Offenbarung 12,17): das Sternzeichen der Hydra ist der neue Kopf des Drachen, dem Sternzeichen Draco, aus Offenbarung 12,3 und greift den Krebs an, wo sich die Übrigen verbergen. Hydras Wermut befindet sich im Sternzeichen Krater (Becher) an der Stelle, wo Schlangen normalerweise ihre Gallenblase haben. Mehr darüber in Wegweiser nach Eden.

Orion am 27/7/2017

  • Der Mond (die Erntesichel) ist am 21. Juli – innerhalb der Thronlinien – in der Hand Orions und formte am ersten Tag das Zeichen der brennenden Lampe.

  • Ein anderer Engel kam aus dem Tempel hervor: 27. Juli 2017 – Die Venus verlässt (an der zweiten Thronlinie) das Sternzeichen des Stiers (der den Tempel symbolisiert).

Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel hervor und rief dem, der auf der Wolke saß, mit lauter Stimme zu: Schicke deine Sichel und ernte; denn die Stunde des Erntens ist gekommen, denn die Ernte der Erde ist überreif geworden. (Offenbarung 14,15)

Weitere himmlische Ereignisse im Zusammenhang mit der dritten Posaune

  • Die totale Sonnenfinsternis über den USA am 21. August 2017 weist auf die Plagen hin, die genau am letzten Tag des Jahres beginnen, das durch dieses Datum markiert wird (21. August 2017 - 20. August 2018).

  • Am 21. August steht die Sonne in der Sichel des Löwen.

  • Am 9. September 2017 verlässt Jupiter die Gebärmutter der Jungfrau.

Und ich will Wunder tun oben am Himmel und Zeichen unten auf Erden, Blut und Feuer und Rauchdampf; die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der große und offenbar werdende Tag des Herrn kommt. (Apostelgeschichte 2,19-20)

Begleitendes Blut, Feuer und Rauch

  • Der aufsteigende Rauch von den Abgasen der oben genannten Raketen.

Ra pope

Weitere irdische Ereignisse während der dritten Posaune

  • 6.-11. September 2017 - Papst Franziskus besucht Kolumbien (Video). Er holte sich dort am 10. September ein blaues Auge.

Die Vierte Posaune

Kernzeit: 14. September – 4. Dezember 2017

 

Und der vierte Engel posaunte; da wurde der dritte Teil der Sonne und der dritte Teil des Mondes und der dritte Teil der Sterne geschlagen, damit der dritte Teil derselben verfinstert würde und der Tag ohne Beleuchtung sei seinen dritten Teil, und die Nacht in gleicher Weise. Und ich sah und hörte einen Adler, der in der Mitte des Himmels flog und mit lauter Stimme rief: Wehe, wehe, wehe denen, die auf Erden wohnen, wegen der übrigen Posaunenstimmen der drei Engel, die noch posaunen sollen! (Offenbarung 8,12-13)

Himmlische Zeichen

  • (Die Orion-Uhr zeigt auf den Stern Bellatrix und weist damit auf das Gesicht des Menschen hin.)

  • Der dritte Teil der Sonne wurde geschlagen: Am 10. September durchbrach eine Sonneneruption die Korona, eine der drei sichtbaren Schichten der Sonne, und erreichte nach ihrer Reise durch den Weltraum die Erde gerade rechtzeitig, um sie pünktlich gemäß dem vierten Posaunentext zu schlagen.

  • Der dritte Teil des Mondes wurde geschlagen: Am 14. September erreichte die Mondphase 33% ihrer Ausleuchtung, so dass aus unserer Sicht der dritte Teil des Mondes geschlagen wurde.

  • Der dritte Teil der Sterne wurde geschlagen: Bis zum 14. September waren Merkur, Venus und Mars (drei von neun Planeten = ein Drittel) von der Sonneneruption betroffen. (Video) Mehr darüber in Der Himmlische Notar.

  • Die Ankündigung der Wehen: 23. November 2017 - Die Sonne tritt in den Skorpion (der den Adler repräsentiert) ein. Ältere Bibel-Manuskripte verwenden in Offenbarung 8,13[3] den Begriff „Adler“ anstelle von „Engel“ (Video).

  • Der Mond (die Erntesichel) ist in der Hand Orions, der auf einer weißen Wolke sitzt (Video).

Und der auf der Wolke saß, warf seine Sichel auf die Erde, und die Erde wurde geerntet. (Offenbarung 14,16)

Weitere himmlische Ereignisse während der Vierten Posaune

  • Die Sonne befindet sich vom 14. bis 16. September im Löwen. Die Sichel symbolisiert die Ernte für den König.

  • 23. September 2017 – Das Große Zeichen aus Offenbarung 12,1-2 wurde voll ausgebildet.

  • 24. September – 16. Oktober 2017 – Der Zeitraum für die Transformation der Frau. (Video)

  • 17.–20. Oktober 2017 – Die große Hure, die in Scharlach (Mars) und Purpur (Jupiter) gekleidet und mit Gold (Venus) und Perlen (der Reihe von Planeten) geschmückt ist, hat sich jetzt ausgebildet. Sie sitzt auf (über) dem Tier (die Wasserschlange und somit am Wasser) und hat einen goldenen Becher (Krater) in der Hand. Siehe Offenbarung 17,4 (Video).

  • 18. Oktober 2017 – Die Konjunktion von Jupiter und Merkur zeigt die Übergabe des Schlüssels (zum Abgrund) durch König Jesus an einen Boten.

Virgo am 19/10/2017

Begleitendes Blut, Feuer und Rauch

  • 14. September 2017 – Feuer durch Nordkoreas zweite Rakete, die über Japan hinwegfliegt.

    23. September 2017 – Feuer durch Irans Chorramshahr-Raketen-Test.

  • 9.–31. Oktober 2017 – Die Feuer in Nordkalifornien wüteten während des Zeitraumes der Transformation der Frau und konnten erst eingedämmt werden, als die Sonne das Sternzeichen Jungfrau verließ.

  • 14.–20. September 2017 – Der Rauch des großangelegten russischen Militärmanövers Sapad 2017 und von den oben genannten Raketen.

  • 18. Oktober 2017 – Der Rauch von den Kämpfen in Raqqa (Video).

  • 18. Oktober 2017 – Der letzte Tag mit Blut durch Gewalt in Raqqa.

Weitere irdische Ereignisse während der Vierten Posaune

  • 14. September 2017 – Das US-Repräsentantenhaus verabschiedete einen Gesetzesentwurf, der den Johnson-Zusatzartikel (die Einschränkung der Kirchen, politischen Einfluss auszuüben) unterminiert.

  • 14.–20. September 2017 – Sapad 2017 – Russische Sichel wurde an Europas Ostgrenze gelegt.

  • 18. Oktober 2017 – US-gestützte Truppen "erhalten den Schlüssel" von Raqqa und besiegen dort ISIS.

  • 31. Oktober 2017 – Der 500. Jahrestag der Reformation endet und das Tier „welches die Wunde vom Schwert hat“[4] ist heil geworden (Video).

In Bezug auf die Wehe

 

Die Fünfte Posaune

Kernzeit: 5. Dezember 2017 – 2. Juni 2018

 

Und der fünfte Engel posaunte; und ich sah einen Stern, der vom Himmel auf die Erde gefallen war, und es wurde ihm der Schlüssel zum Schlunde des Abgrunds gegeben. Und er öffnete den Schlund des Abgrunds, und ein Rauch stieg empor aus dem Schlunde, wie der Rauch eines großen Ofens, und die Sonne und die Luft wurden verfinstert von dem Rauch des Schlundes. (Offenbarung 9,1-2)

Himmlische Zeichen

  • (Die Orion-Uhr zeigt auf Beteigeuze und weist damit auf das Gesicht des Kalbes.)

  • Ein Stern, der auf die Erde gefallen war: 5. Dezember 2017 - Der „Stern“, der in der dritten Posaune ins Meer gefallen war, ist der Mond, der jetzt wieder sichtbar ist.

  • Scorpio am 5/12/2017Es wurde ihm der Schlüssel gegeben: 6. Dezember 2017 - Der Botenplanet Merkur übergibt den Schlüssel, den er am 18. Oktober von Jupiter (Konjunktion Merkur-Jupiter) erhalten hatte, an Saturn (Konjunktion Merkur-Saturn). Damit wurde eine Beziehung zwischen dem Mond (aus der Bibel: die Juden) und Saturn (aus dem Himmel: der gefallene Engel) hergestellt.

  • Rauch steigt aus dem Abgrund empor: Der aufsteigende Rauch aus dem Abgrund wird durch die Milchstraße dargestellt.

  • Der Orion ist der Engel, der aus dem Tempel (Stier) kommt, was durch den Mond (die Erntesichel) in Seiner Hand bestätigt wird (Video).

Und ein anderer Engel kam hervor aus dem Tempel, der im Himmel ist, und auch er hatte eine scharfe Sichel. (Offenbarung 14,17)

Weitere himmlische Ereignisse im Zusammenhang mit der fünften Posaune

  • Die Sonne steht im Skorpion und somit ist es an der Zeit, dass sich bald die Heuschrecken mit Skorpion-Schwänzen zeigen.

Begleitendes Blut, Feuer und Rauch

Weitere irdische Ereignisse während der fünften Posaune

  • 5. Dezember 2017 – Trumps Unterlassung die Sicherheitsverzichtserklärung zu unterzeichnen, bedeutet, dass er die US-Botschaft in Israel von Tel-Aviv nach Jerusalem verlegen muss.

  • 6. Dezember 2017 – Trump verkündet in seiner Rede die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels.

Wenn aber dieses zu geschehen anfängt, so richtet euch auf und erhebet eure Häupter, weil eure Erlösung naht. (Lukas 21,28)

Sehet zu, daß ihr den nicht abweiset, der da redet! Denn wenn jene nicht entflohen sind, die es sich verbaten, als er auf Erden redete, wieviel weniger wir, wenn wir uns von dem abwenden, der es vom Himmel herab tut, dessen Stimme damals die Erde bewegte; nun aber hat er verheißen: «Noch einmal will ich bewegen, nicht allein die Erde, sondern auch den Himmel!» (Hebräer 12,25-26)

Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, um einem jeglichen zu vergelten, wie sein Werk sein wird. Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende. (Offenbarung 22,12-14)

1.
Die Orion-Uhr begann mit der Schöpfung bis zur Geburt Christi als längster Zyklus. Siehe Weihnachten 2.0. Der Gerichtzyklus der 11. Stunde wurde als erstes entdeckt; siehe unsere Hauptpräsentation Die Uhr Gottes im Orion. Für den aktuellen Posaunenzyklus siehe bitte den gesamten Abschnitt Erfüllte Prophezeiungen auf unserer Website. Für einen Ausblick auf den kommenden Plagenzyklus verweisen wir auf Das Erbe. 
3.
Weitere Informationen kann man in jedem beliebigen Bibelkommentar finden. 
4.
Die Wunde durch das Schwert könnte so verstanden werden, dass das „Schwert“ als die Bibel, die die Grundlage der Reformation ist, dem Papsttum die Wunde zufügte. 
A- A A+
Abonniere unseren GutshofWeißeWolke-Kanal, wo wir die Nachrichten von heute bereits gestern geben!
Abonnieren...
Schließe Dich der Bewegung an!
Glaubst Du an die Zeit? Dann bezeuge dies durch Deine Unterstützung und schließe Dich der Armee des Herrn an! Werde noch heute Mitglied!
Benutze das Orion-Siegeltool…
Wo ist dein Herz?
Lass nicht zu, dass Deine Schätze von Motten und Rost zerfressen werden. Investiere besser in den Himmel!
Spende hier und jetzt...
Das Vermächtnis-Buch
Erklimme den Heiligen Berg der Zeit, indem du den Wegweisern in diesem PDF-Buch folgst!
Jetzt herunter­laden...
Das Letzter­Countdown-Buch
All unsere Studien der ersten sieben Jahre kompakt in einem Buch. Eine Reise durch das Universum von Gottes Zeit. Ein Lese-Muss für Große-Sabbat-Adventisten!
Jetzt herunter­laden...
Die Letzter­Countdown-DVD
Die gesamte Letzter­Countdown-Website auf einer Windows-kompatiblen DVD. Ein Geschenk das Leben retten kann.
Lade die DVD jetzt herunter...
Infobrief
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...